Junge Talente spielten groß auf

318 Teilnehmende beim Landeswettbewerb prima la musica 2018 / Abschlusskonzert in Alter Residenz

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.03.2018
 

(LK)  Junge prämierte Musiknachwuchstalente hatten heute beim Abschlusskonzert des Landeswettbewerbs prima la musica in der Alten Residenz ihren großen Auftritt. Seit mehr als 20 Jahren ist diese Veranstaltungsreihe ein Highlight des 'jungen Kulturkalenders' in Salzburg.

"Es beeindruckt mich immer wieder, auf welch hohem Niveau Salzburgs Jugendliche musizieren. Den jungen Musikerinnen und Musikern möchte ich für ihre Leidenschaft zur Musik meine Wertschätzung übermitteln. Mein Dank gilt auch den Lehrenden und Familien dafür, dass sie ihre Kinder dabei unterstützen, ein Instrument zu erlernen", so Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn.

"Der Jugendmusikwettbewerb prima la musica holt seit zwei Jahrzenten Talente der Instrumental- und Ensemblemusik und des Chorgesangs vor den Vorhang. Die große Anzahl der Teilnehmenden zeigt einmal mehr, dass Salzburg ein Musikland ist", so Landesrätin Brigitta Pallauf, die in Vertretung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Grüße des Landes überbrachte.

Insgesamt nahmen heuer 318 junge Musikerinnen und Musiker im Alter von acht bis 18 Jahren am Jugendmusikwettbewerb prima la musica teil, der von 21. bis 25. Februar in der Universität Mozarteum stattgefunden hatte. Davon haben sich 77 für den Bundeswettbewerb qualifiziert, der in Innsbruck Ende Mai ausgetragen wird. 1994 ins Leben gerufen zählt prima la musica zu den wichtigsten außerschulischen Einrichtungen zur Förderung der musikalischen Jugend. 180304_10 (ram/kg)

Weitere Informationen: Johanna Jenner, Büro Landesrat Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at. und Christoph Bayrhammer, Büro Landesrätin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-3341, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.