Umweltschutz als Lebenseinstellung

Hotel im Wald Hammerschmiede in Anthering für die Auszeichnung Umweltblatt Salzburg vorgeschlagen

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.03.2018
 

(LK) Ernestine Stadler, Besitzerin des Hotels im Wald in Anthering, denkt innovativ. Regionaler Umweltschutz, Gastfreundschaft und Wirtschaftlichkeit widersprechen sich bei ihr nicht, ganz im Gegenteil. "Wir arbeiten im Einklang mit der Natur, das ist eine Lebenseinstellung", betont die Gastgeberin. Dafür wurde das Hotel für das Umweltblatt vorgeschlagen. Es wäre nicht die erste Auszeichnung.
 

 

Das Hotel wurde bereits 1999 mit dem Österreichischen und 2004 mit dem Europäischen Umweltzeichen zertifiziert – als erstes im Bundesland Salzburg. Aber auf den Lorbeeren ruht sich die 79-jährige Besitzerin nicht aus. "Die alte Heizung wurde kürzlich von Öl auf Pellets umgerüstet. Auch die Beleuchtung wurde komplett auf LED umgestellt. Das Frühstück ist bei uns bio, gekocht wird nur mit regionalen Produkten. Auch unsere Kneippanlage fügt sich sehr gut in die Kriterien des Umweltzeichens ein", so Stadler. Mit den zahlreichen Maßnahmen können pro Jahr mehr als 120.000 Liter Wasser und mehr als 6.000 Kilowatt Strom eingespart werden.

Seminare umweltbewusst gestalten

Das Hotel im Wald Hammerschmiede ist zudem Lizenznehmer für Green Meetings und Events. "Das heißt, dass wir bei unseren Seminaren sehr genau auf die Abfallvermeidung, die umweltfreundliche An- und Abreise der Teilnehmer sowie die erhöhte Energieeffizienz schauen. Wir verzichten zusätzlich auf Give-Aways und Tagungsmappen", so Marketingmitarbeiterin Christa Haider. 180308_30 (jus/mel)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.