Es wird laut und leise im Festspielbezirk

Jugendliche zeigen am 24. Mai Kostproben aus Projekten "Kulturelle Bildung in Schulen"

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.05.2018
 

(LK) An Salzburgs Schulen dürfen sich die Jugendlichen zur Zeit kulturell so richtig austoben. Von lebensgroßen Nana Figuren über selbst inszenierte Theaterstücke bis hin zu stimmlichen Meisterleistungen. Von 23. bis 25. Mai finden in ganz Salzburg die Aktionstage Kulturelle Bildung in Schulen statt, da dürfen sich Besucher an vielen Schulstandorten selber ein Bild von den Kunstprojekten machen. Den großen gemeinsamen Auftritt gibt es am 24. Mai im Festspielbezirk. "Auf den Aufführungstag in der Innenstadt bin ich schon sehr gespannt. Hier wird für uns alle sichtbar gemacht, was Schülerinnen und Schüler über Monate mit viel Einsatz und Freude erschaffen und erprobt haben", so Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn.

30 verschiedene Arbeiten werden am 24. Mai zwischen 10.00 und 14.00 Uhr im Rupertinum, im Haus für Mozart, in der Kollegienkirche, der KHG, in der Aula der Universität und bei Schönwetter auch im Furtwänglerpark gezeigt. Etwa 400 Schüler verwandeln dann den Festspielbezirk in eine Tanz, Theater- und Singbühne, ein offenes Atelier.

Es wird laut im Festspielbezirk

"Es wird zwischendurch auf jeden Fall sehr laut. Wir haben zwei Schulen, die kommen mit Stomp-ähnlichen Geräuschkulissen. Es gibt aber auch ein paar ruhigere Geschichten wie zum Beispiel die Lesung "Mozart und wir". Das ist so ganz gegen den Mainstream, nicht laut, nicht pompös, nicht bunt und schillernd, sondern etwas Ruhiges, Kleines, Feines", verriet der künstlerische Leiter Gero Nievelstein im Vorfeld der Veranstaltung.

Für Maria Honsig-Erlenburg, die die Förderaktion "Kulturvermittlung in Schulen" betreut, ist es immer wieder beeindruckend, "wie engagiert und kreativ bei Kunstprojekten gearbeitet und wie intensiv hier ein Miteinander erlebt wird. Die leuchtenden Augen der Kinder und Jugendlichen beweisen: hier wird Bildungsarbeit im besten Sinne geleistet."

Das gesamte Programm des Aktionstages am 24. Mai im Festspielbezirk ist in der Beilage zu finden. LK_180518_30 (jus/mel)

Mehr zum Thema

Rückfragen: Johanna Jenner, Büro Landesrat Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.