Drei Jahrzehnte Salzburger Sport auf mehr als 7.000 Seiten

Berthold: Neues Sportjahrbuch ab sofort erhältlich / Spannende Reportagen, informative Rückblicke und jede Menge Statistik-Infos

Salzburger Landeskorrespondenz, 31.05.2018
 

(LK) Rund 7.200 Seiten Salzburger Sportgeschehen in 35 Ausgaben – seit mehr als drei Jahrzehnten ist das Salzburger Sportjahrbuch ein unverzichtbares Nachschlagewerk für Sportbegeisterte und alle, die Teil der heimischen Sportlandschaft sind. Dieser Tage ist das Sportjahrbuch 2017/2018 in der Schriftenreihe des Landes-Medienzentrums erschienen. 

 

 

Das Druckwerk gibt viel Raum für erfolgreiche Salzburgerinnen und Salzburgern, die in sogenannten Randsportarten ebenso hervorragende Leistungen erbringen wie die Skistars und die Fußballprofis. Darüber hinaus beschäftigt sich die aktuelle 35. Ausgabe aber natürlich auch mit ausführlichen Berichten über das Triumphjahr von Marcel Hirscher sowie über die Erfolge, aber auch Niederlagen der Salzburger Sportlerinnen und Sportler bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang.

Kinder und Jugendliche zum Sport motivieren

"Das Salzburger Sportjahrbuch wird gelesen, weil darin die Erfolge der Salzburger Sportlerinnen und Sportler noch einmal nachgelesen werden können. Es ist zudem ein umfangreiches Werk zum gesamten Angebot aller Salzburger Sportvereine und Dachverbände sowie der Landessportorganisation und der wichtigsten Infrastruktureinrichtungen", betonte Sportlandesrätin Martina Berthold gestern bei der Präsentation des Buchs im ULSZ Rif. Dabei gab sie auch einen Rückblick auf fünf Jahre Tätigkeit als Sportlandesrätin. "Wichtig war mir vor allem, noch mehr Kinder und Jugendliche zum Sport zu motivieren. Mit der neuen Trainerinnen- und Trainerförderung wiederum konnten wir noch mehr junge Profisportkarrieren gezielt unterstützen."

Sportjournalisten-Urgestein Joachim Glaser, als Redakteur und Koordinator seit vielen Jahren hauptverantwortlich für das Sportjahrbuch, ist zuversichtlich, "dass wir nach rund 7.200 Seiten in Bildern, Texten und Tabellen auch noch die 10.000ste Seite schaffen". Der Ehrgeiz für viele weitere Ausgaben lebt also nach wie vor.

Erfolge, Triumphe, Misserfolge und Niederlagen

Neben den Berichten über Marcel Hirscher lässt das Salzburger Sportjahrbuch 2017/2018 noch einmal die Erfolge, aber auch die Niederlagen der Salzburger Sportlerinnen und Sportler bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang Revue passieren. Dem außergewöhnlich erfolgreichen Sportjahr für Salzburg wird entsprechend Raum gegeben: Schließlich gelangen nicht weniger als vier Doppel-Weltmeisterschafts-Titel innerhalb weniger Monate, der FC Red Bull Salzburg wurde neuerlich Meister, und Salzburgs Fußballerinnen trugen wesentlich zum hervorragenden Abschneiden des Damen-Nationalteams bei der Europameisterschaft bei.

Wichtigste Daten und Fakten zum Salzburger Sport

Weiters enthält das Sportjahrbuch wieder die wichtigsten Daten und Fakten zum Salzburger Sport sowie Berichte über das abgelaufene Jahr in zahlreichen Sportarten. Auch dem Gedenken an kürzlich verstorbene prägende Sportpersönlichkeiten ist in der Publikation Platz eingeräumt.

Informativer Teil mit allen wichtigen Adressen

Im zweiten Teil gibt es Wissenswertes über das umfangreiche Angebot aller Salzburger Sportvereine und Dachverbände sowie der Landessportorganisation. Dieser wurde vom Landessportbüro unter der Leitung von Walter Pfaller zusammengestellt und berichtet über die Aktivitäten der Landessportorganisation, der drei Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und Union, über die Salzburger Sportvereine sowie über den Behindertensport. Im Abschnitt Salzburgs Sport von A bis Z wird über die eindrucksvollen Leistungen und Platzierungen der Salzburger Sportlerinnen und Sportler bei nationalen und internationalen Bewerben informiert. Entstanden ist die 35. Auflage in Zusammenarbeit mit dem Landessportbüro und den Salzburger Sportjournalisten Joachim Glaser und Hans Adrowitzer.

Das Sportjahrbuch kann über das Landessportbüro, Telefon +43 662 8042-2524, E-Mail: sport@salzburg.gv.at, bezogen sowie unter "Downloads" auf www.salzburg.gv.at/sport kostenlos heruntergeladen werden. LK_180531_51 (grs/ram)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.