Kinder fühlen sich in Holzbau wohl

Schwaiger: Mehr Platz für die kleinen Nußdorfer

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.06.2018
 

(LK) Nußdorf setzt auf Holz. Nach dem Gemeindeamt und der Kassenordination ist der Erweiterungsbau des Kindergartens nun schon das dritte gelungene Projekt mit dem Rohstoff, der nachwächst. Pünktlich zum 30-Jahre-Jubiläum des Kindergartens wurde der Zubau heute eingeweiht.

Landesrat Josef Schwaiger zeigt sich beeindruckt: "Der ländliche Raum muss besonders für Kinder, Jugendliche und Familien lebendig bleiben und so gestaltet werden, dass sie in ihrer Heimat bleiben wollen. Die entsprechende Infrastruktur, wie etwa bei der Kinderbetreuung, muss abgesichert werden. Nußdorf geht mit gutem Beispiel voran. So wird die hohe Lebensqualität am Land gehalten."

1,3 Millionen Euro für die Erweiterung

Der Zubau aus Holz für den Kindergarten wurde mit Gesamtbaukosten von 1,3 Millionen Euro errichtet. 61,6 Prozent davon finanzierte der Gemeindeausgleichsfonds des Landes Salzburg. "Dieses Geld ist bestens investiert", steht für Schwaiger außer Frage.

Nachfrage nach Kinderbetreuung steigt

Derzeit besuchen 120 kleine Nußdorfer den Kindergarten, auch eine Krabbelgruppe gibt es. "Der Zubau war dringend notwendig, die Nachfrage nach Plätzen steigt", sagt Bürgermeister Johann Ganisl. Mit dem Rohstoff Holz hat die Gemeinde zudem sehr gute Erfahrungen gemacht: "Nicht nur die Bauzeit ist kurz, vor allem das Raumklima für die Kinder und die bald 18 Mitarbeiterinnen ist hervorragend", so Ganisl. LK_180608_40 (sab/mel)

Rückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.