Medizinexperten diskutieren in Salzburg

Rund 100 Amtsärzte bei Tagung der Landessanitätsdirektion

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.06.2018
 

(LK) Hochkarätige Vortragende präsentieren dieser Tage in Salzburg neueste Forschungsergebnisse zu den verschiedensten medizinischen Themen: Bei der österreichischen Amtsärztetagung geht es unter anderem um multiresistente Erreger, Drogen und Medikamente im Straßenverkehr, Auswirkungen elektromagnetischer Felder, Umgang mit impfkritischen Einstellungen oder die Transfusionsmedizin. Rund 100 teilnehmende Amtsärzte nützen die Gelegenheit zur Fortbildung, die von der Landessanitätsdirektion Salzburg organisiert und finanziert wird.

"Veranstaltungen wie diese tragen wesentlich zur Weiterentwicklung des öffentlichen Gesundheitsdienstes bei. Dabei geht es um Erfahrungsaustausch und bundesweite Abstimmung", betonte heute Gesundheitsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl bei der Eröffnung. BT_180611_40 (sab/ram)

Rückfragen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.