Wilfried Haslauer als Landeshauptmann angelobt

Feierliche Zeremonie in der Hofburg mit Familie und Weggefährten / Schüler aus Strobl überraschten Haslauer / Bundespräsident gerne in Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.06.2018
 

(LK) Der bisherige Landeshauptmann ist auch der neue: Einen Tag nach seiner Wahl im Landtag wurde Wilfried Haslauer heute in Wien erneut zum Landeshauptmann von Salzburg angelobt. Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz kam in die Hofburg, um als erstes nach dem Bundespräsidenten Wilfried Haslauer zu gratulieren.

In freundschaftlicher Atmosphäre nahm Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Zeremonie im Beisein von Bundeskanzler Sebastian Kurz in der Präsidentschaftskanzlei in der Hofburg vor und gelobte Haslauer für eine weitere Amtsperiode auf die Bundesverfassung an. Gemäß dieser ist der Landeshauptmann der wichtigste Vertreter des Staats auf Landesebene.

Treffen mit Bundespräsident und Bundeskanzler

Nach einem kurzen Gespräch mit Van der Bellen hinter der berühmten "Tapetentür" sagte Landeshauptmann Wilfried Haslauer im Beisein seiner Familie und vielen Weggefährten "Ich gelobe, so wahr mir Gott helfe." Zuvor traf er Bundeskanzler Sebastian Kurz im Kanzleramt gegenüber am Ballhausplatz. "Ich kenne und schätze Wilfried Haslauer ja schon lange als sehr besonnenen und gebildeten Politiker. Daher ist es für mich schön, bei der Angelobung dabei zu sein", betonte Kanzler Kurz.

Salzburger Gastfreundschaft begeistert Van der Bellen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen erinnert sich offenbar gerne an seine Besuche in Salzburg und hat sogar nachgerechnet: "Netto war ich zwei Wochen in diesem schönen Bundesland, vor allem an Krimml denke ich noch gerne zurück. Und immer ist mir die großartige Gastfreundschaft aufgefallen. Ich bin sehr gerne in Salzburg und komme sicher wieder", so Van der Bellen, der von Haslauer als Geschenk einen Aschenbecher bekam, den das Staatsoberhaupt mit viel Humor entgegennahm.

Zufall bescherte Landeshauptmann viele Salzburger Gratulanten

Nach dem offiziellen Teil im prunkvollen Maria Theresia Zimmer gab es dann für Wilfried Haslauer noch eine Überraschung. Drei Klassen der Neuen Mittelschule Strobl sind gerade auf Wienwoche und trafen bei einer Führung durch die Hofburg auf die Festgesellschaft. So kam es zu vielen Gratulationen und anerkennenden Worten direkt aus der Heimat.

Familiäre Landeshauptmann-Tradition

Für den 62-jährigen Juristen Haslauer ist das nach 2013 die zweite Amtsperiode als Landeshauptmann. Zuvor war er seit 2004 Landeshauptmann-Stellvertreter. Bereits sein Vater Wilfried Haslauer war von 1977 bis 1989 Landeshauptmann von Salzburg. Wilfried Haslauer junior wuchs in Neumarkt am Wallersee auf, studierte Rechtswissenschaften in Salzburg sowie Wien und zusätzlich Volkswirtschaft als Teilstudium. Von 1985 bis 2004 war Wilfried Haslauer selbständiger Rechtsanwalt in Salzburg. LK_180614_60 (sm/mel/fw)

Fotos von der feierlichen Angelobung werden laufend ergänzt.

Rückfragen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.

Das Land Salzburg auf Facebook, YouTube und Twitter.