Integrationsmaßnahmen besser bündeln

Beitrag

 

Das Asylquartier in Thalgau wurde zum sogenannten Start-Quartier umfunktioniert und soll neu ankommenden männlichen Flüchtlingen als Erstunterkunft dienen. Damit sollen Integrationsmaßnahmen besser gebündelt werden. Die Eingangsphase im neuen Start-Quartier dauert bis zu 6 Monate und beinhaltet umfassende wie vertiefende Kurse und Angebote in den vier Feldern Prävention und Sicherheit, Deutsch und Ausbildung, Orientierung und Werte sowie im Bereich Gesundheit. (20.2.2017)

Bibliographische Daten

Redaktion, Sprecherin: Julia Schrammel
Kamera, Schnitt: Sabine Bauer
Gesamtleitung: Franz Wieser
Produktions-Nummer 725, Februar 2017

Weitere Informationen:
Meldung der Landeskorrespondenz vom 20.2.2017
Asylquartier Thalgau ist jetzt Start-Quartier