Einleitungstext

Sammelanträge können nur für einen Bezirk gemeldet werden!



Hinweis: Während des Ausfüllens des elektronischen Formulars können Sie bisher eingegebene Daten mit dem Button "Zwischenspeichern" (am Ende der Seite) auf Ihrem PC im XML-Format zur späteren bzw. nochmaligen Verwendung abspeichern. Bei erneutem Formularaufruf laden Sie dann die vorher zwischengespeicherten Daten mit dem Button "Daten laden" (am Ende der Seite) wieder in das Formular. Haben Sie die Daten vom letzten Ansuchen gespeichert, so können Sie diese mit dem Button "Daten laden" uploaden.

Legende

Bitte beachten Sie

Fortschrittanzeige

Schritt  1  von  2

Formulardaten

  • In diesem Formular wird dynamischer Inhalt mittels AJAX verwendet. Da Ihr Browser kein JavaScript erlaubt bzw. beherrscht sind diese dynamischen Funktionen nicht unmittelbar verwendbar. Sie können das Formular dennoch ohne Probleme verwenden, da die dynamischen Feldvalidierungen bei 'Weiter' vorgenommen werden. In einigen Blöcken kann es auch vorkommen, dass es dynamische Auswirkungen der Eingaben auf andere Bereiche der aktuellen Seite gibt. Am Ende dieser Blöcke wird eine 'Änderungen übernehmen'-Schaltfläche eingeblendet, die diese Dynamiken auch ohne JavaScript ausführt.
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz und Ihren Rechten als betroffene Person einer Datenverarbeitung sowie zum Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde finden Sie unter www.salzburg.gv.at/datenschutz.

Gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung informieren wir Sie, dass die von Ihnen bekannt gegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Detaillierte Informationen zu dieser Verarbeitung können abgerufen werden unter:

Zusammenkunft/-künfte

Zusammenkunft/-künfte


Zusammenkünfte ab 501 Personen müssen von der lokalen Gesundheitsbehörde bewilligt werden. Wesentliche Grundlage für die Bewilligung bildet das Präventionskonzept, das der Behörde vorzulegen ist. Zudem muss ein COVID-19-Beauftragter bestellt werden. Die Entscheidungsfrist für die Behörde beträgt 2 Wochen ab vollständiger Vorlage der Unterlagen.
Für die Besucherinnen und Besucher gilt die „3-G-Regel“. Für die Verabreichung von Speisen und Getränken gelten die Bestimmungen des Gastgewerbes sinngemäß.

Ausnahmen - Folgende Zusammenkünfte sind weder anzeige- noch bewilligungspflichtig:
Begräbnisse, Zusammenkünfte im privaten Wohnbereich (unmittelbares Wohnbedürfnis vorausgesetzt), Versammlungen (iSd VersG 1953), Zusammenkünfte zu beruflichen Zwecken, wenn diese zur Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeit erforderlich sind.

 
 
Beschreibung der Zusammenkunft

Beschreibung der Zusammenkunft

 
 
 
i 
i 
 
 
i 
Es können bis zu 20 Zusammenkünfte gemeldet werden.
Antragsteller/in

Antragsteller/in

 
i 
 
 
 
 
 
 
Anrede
 
 
 
 
i 
Adresse

Adresse

i 
 
 
 
 
i 
 
 
 
 
 

Navigationselemente

x