Einleitungstext

Sozialunterstützung nach der Salzburger Sozialunterstützungsgesetz.
Hinweis: Der Antrag ist bitte vollständig auszufüllen, entweder elektronisch oder händisch im PDF zu signieren und bei der ausgewählten Behörde (beim PDF Adresse im Briefkopf) einzubringen.

Legende

Bitte beachten Sie

Fortschrittanzeige

Schritt  1  von  7

Formulardaten

Antragstellung

Antragstellung

 
 
Der Antrag wird an folgende Behörde gestellt
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Antrag wird gestellt von
 
 
 

 

 
 
Die Sozialhilfeunterstützung wird beantragt für
 
 
Erforderliche Beilagen (und für alle in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen)

Erforderliche Beilagen (und für alle in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen) i

 

1. Lichtbildausweis
2. Nachweis der Staatsangehörigkeit
3. Nachweis des rechtmäßigen Aufenthaltes (Aufenthaltstitel)
4. Mutter-Kind-Pass (nur bei Schwangerschaft)
5. E-Card
6. Heiratsurkunde
7. unterfertigtes Informations- u. Belehrungsblatt
8. Nachweis der Arbeitssuche (Betreuungsvereinbarung/Bestätigung AMS)
9. Nachweis der Arbeitsunfähigkeit (ärztliches Attest, Gutachten)
10. Nachweis bestehender Unterhaltspflichten (Beschluss oder Vergleich, aktueller Einzahlungsbeleg)
11. Bestellungsurkunde bzw. Gerichtsbeschluss im Fall einer Vertretung
12. Behindertenpass (§ 40 BGG)
13. Nachweis über erhöhte Familienbeihilfe
14. Kindergarten-/Hortvorschreibung - sofern eine Kinderbetreuung aufgrund einer Beschäftigung erforderlich ist - für alle haushaltszugehörigen minderjährigen Kinder, welche sich tagsüber in Fremdbetreuung befinden (aufgeschlüsselt in Besuchs- und Essensbeiträge) sowie Zahlungsbestätigungen
 
Informations- u. Belehrungsblatt ausdrucken, unterschreiben und dem Antrag beifügen.
 

1. Arbeitgeber/Dienstgeber (letzter Lohnzettel/netto, Lehrvertrag, auch aus Ferialbeschäftigung)
2. AMS (Antrag, Bezugsbestätigung, Betreuungsvereinbarung)
3. Österreichische Gesundheitskasse (Bezugsbestätigung)
4. Pensionsversicherung (Antrag, Pensionsbescheid, letzter Bezug)
5. Reha-Geld-Bescheid
6. Unterhalt (Urteil, Beschluss, Vergleich)
7. sonstige Einkünfte
8. Nachweis der Unterhaltsklage und des Antrags auf Festsetzung eines vorläufigen Unterhaltes
9. Scheidungsurteil oder -vergleich
10. Nachweis des Antrags auf Witwen- u/o Witwer- u/o Waisenpension
11. Einkommenssteuerbescheid (Arbeitnehmerveranlagung) des vorangegangenen Kalenderjahres
12. Nachweis über die erhöhte Familienbeihilfe
13. Kinderbetreuungsgeld, Mehrkindzuschläge, Mutter-Kind-Pass-Bonus, Kleinkindbeihilfe, Familienhärteausgleich

 
 

1. Grundbuchauszüge aller Liegenschaften/Immobilien
2. Typenschein und Zulassungsschein sämtlicher KfZ (ev. Kaufverträge, Angabe des aktuellen Kilometerstandes)
3. Nachweis von Kapitalvermögen (z.B.: Barvermögen, Sparbücher, Bausparverträge, Lebensversicherungen, Wertpapiere usw.)
4. Kontoauszüge der letzten 4 Monate für jedes bestehende Konto

 
 

1. Mietvertrag, Mietvorschreibung, Betriebskostenvorschreibung, Einzahlungsnachweis (sofern nicht aus dem Kontoauszug ersichtlich)
2. Heizkosten, Warmwasserkosten
3. Nachweis über die monatlichen Stromkosten mit ausgewiesener Umsatzsteuer
4. Nachweis über Wohnbeihilfe (Bezug oder Antragstellung)
5. Bei Mietenrückstand: Bestätigung über die Höhe (inkl. aller angefallenen Kosten)
6. Aktuelle Vorschreibung und Zahlungsnachweis der letzten 4 Monate, sofern nicht aus dem Kontoauszug ersichtlich

 
Beilagenübermittlung

Beilagenübermittlung i

 
 
 
 
keine Datei ausgewählt
i 

Sie können maximal 30 Blöcke befüllen!

Navigationselemente

x