Einleitungstext

Angaben zu einem/einer Heimbewohner/in betreffend das Ansuchen zur Gewährung von Sozialhilfe gem. § 17 Salzburger Sozialhilfegesetz (S.SHG).

Legende

Bitte beachten Sie

  • *
    Feld muss ausgefüllt sein
  • Hinweise zum Verfahren / Formular
  • !
    Fehlerhinweis

Fortschrittanzeige

Schritt  1  von  1

Formulardaten

Mitteilung

Mitteilung

 
 
Die Vermerke der Heimleitung werden an folgende Behörde übermittelt:
 
 
 
 
 
 
Rechtsträger/Einrichtung

Rechtsträger/Einrichtung

 
Adresse des Rechtsträgers/der Einrichtung

Adresse des Rechtsträgers/der Einrichtung

i 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vermerke der Heimleitung betreffend den/die Antragsteller/in

Vermerke der Heimleitung betreffend den/die Antragsteller/in

 
 
i 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kategorie A: Obergrenze für die Grundtarife in der Kategorie A gelten, wenn Duschen, Waschtische und Toiletten in den einzelnen Wohneinheiten eingerichtet sind. Kategorie B: Obergrenze für die Grundtarife in der Kategorie B (abzgl. 5%) gelten, wenn eine der in Kategorie A aufgezählten Einrichtungen fehlt. Kategorie C: Obergrenze für die Grundtarife in der Kategorie C (abzgl. 10%) gelten, wenn in der Wohneinheit zwar ein Waschtisch, aber kein Nassraum vorhanden ist.
 
 
 
 
Hinweis: Bei Grund- bzw. Pflegetarif handelt es sich um Obergrenzen. Die Einstufung in den Pflegetarif hat deshalb entsprechend des tatsächlichen Pflegebedarfs zu erfolgen; insbesondere bei ausschließlich diagnosebezogener Pflegegeldeinstufung (Mindesteinstufung bei sehbehinderten, blinden oder taubblinden sowie bei Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind)
 
 
 
(Nachzureichen: Bescheid mit dem über den eingebrachten Pflegegeld-/Erhöhungs-Antrag rechtskräftig entschieden wurde.)
 
 
Antrag auf
 
 
i 
Hinweis: Bei rechtskräftiger Abweisung des gestellten Pflegegeld-/Erhöhungs-Antrages gilt der gegenständliche Änderungsantrag für den Pflegetarif als zurückgezogen.
 
 
i 
 
geleistete Zahlungen:
 
 
 
 
 
 
 


Vergütung bei Abwesenheit des/der Heimbewohners/in:
 
 
 
 
Allfällige Anmerkungen:

Allfällige Anmerkungen:

 
Hinweis zum Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz



Das Amt der Salzburger Landesregierung bzw. die örtlich jeweils zuständige Bezirkshauptmannschaft im Bundesland Salzburg sind Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des Landes Salzburg bei den oben genannten Verantwortlichen:

Datenschutzbeauftragter des Landes Salzburg
Referat Büro des Landesamtsdirektors (20001)
Adresse: Chiemseehof, Stiege 1
A-5020 Salzburg
Telefon: +43 662 8042-2378
E-Mail: datenschutz@salzburg.gv.at

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf gesetzlicher Grundlage.

Sie haben das Recht, Auskunft bezüglich Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ist Ihnen Auskunft zu erteilen. Im Falle einer Nichterteilung der Auskunft hat der Verantwortliche dem Betroffenen auf dessen Verlangen schriftlich über die dafür maßgeblichen Gründe zu informieren, es sei denn, die Erteilung selbst dieser Information würde den genannten Einschränkungsgründen zuwiderlaufen.

Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in irgendeiner Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Datenschutzbehörde (Barichgasse 40 - 42, 1030 Wien) beschweren.








 

Navigationselemente

x