Schutzgebiet

zur externen (Detail-) Ansicht wechseln

Fürstenallee
Geschützter Landschafteil

Wie der Name des Schutzobjektes aussagt, durfte der Weg nur vom Erzbischof und dessen Gefolge benutzt werden. Der Alleebestand stammt etwa aus der Zeit der Anlage der Hellbrunnerallee (Anfang 15. Jahrhundert). Die stattlichen Bäume sind im Alter von 350 bis 370 Jahre und haben eine wichtige Schutzwirkung im Siedlungsraum (Schutz gegen Lärm und Staub, Klimaregulation).
in SAGISmobile anzeigen