Schutzgebiet

zur externen (Detail-) Ansicht wechseln

Nissenwäldchen
Geschützter Landschafteil

Dieses Stück Hochmoorfläche, das "Nissenwäldchen", ist der letzte Teil eines sich zum Untersberg hin ausgebreiteten Moores, das in der Zeit von Wolf-Dietrich trockengelegt wurde. Heute ist das Nissen-Moor eine wichtige Ausgleichsfläche im Stadtgebiet. Der Moorwald ist ein letzter innerstädtischer Rest des einstigen zum Untersbergfuß hin ausgebreiteten Moorkomplexes. Er ist heute eine wichtige Naturinsel im Stadtgebiet
Das inselartige, naturnahe Areal ist ein verheidetes Hochmoor, das noch Torfmoose, Scheiden-Wollgras und Besenheide aufweist. Ohne Pflegemaßnahmen würde das Moor zu einem Wald aus Rot-Föhre, Moor-Birke, Stiel-Eiche und Berg-Ahorn mutieren.
Der totholzreiche Waldbestand ist Lebensraum für viele Insektenarten und höhlenbrütende Vögel.
in SAGISmobile anzeigen