Schutzgebiet

zur externen (Detail-) Ansicht wechseln

Göll,Hagen-,Hochköniggeb.,Steinernes M.
Landschaftsschutzgebiet

Die Schutzverordnung für das Landschaftsschutzgebiet "Göll-Hagen-Hochköniggebirge-Steinernes Meer" dient der Erhaltung von dessen besonderer landschaftlichen Schönheit (ursprüngliche Naturlandschaft, zahlreiche Karsterscheinungen, imposante Felskulissen der Kalkhochalpen) sowie der durch den besonders abwechslungsreichen Landschaftscharakter besonders großen Bedeutung für die Erholung. Die den nördlichen Kalkalpen zugerechneten Gebirgsstöcke bestehen aus dem sehr klüftigen Dachsteinkalk. Daher weisen sie zahlreiche Höhlen auf.
Die an trockene Kalkstandorte angepasste Vegetation zeigt oberhalb den naturnahen Bergwäldern eine reiche Almflora mit dem bekannten Kalkglockenenzian. Im Herbst leuchten die vertrockneten Sterne der Karlsdistel aus den abgeweideten Almwiesen. Bei genauen Hinsehen findet man unzählige unterschiedliche Kräuter- und alpine Gräserarten.
Die Größe des Gebiets bedingt eine äußerst reichhaltige Tierwelt, wobei vor allem Arten höherer Lagen vertreten sind. Typische Almflächenbewohner sind zB Bergpieper, in den Wäldern kommen Dreizehenspecht, Ringdrossel, Weidenmeise und in höheren Lagen das Birkhuhn vor. Alpensalamander und Bergeidechse zählen zu den typischen Amphibien und Reptilien.
in SAGISmobile anzeigen