Schutzgebiet

zur externen (Detail-) Ansicht wechseln

Wildnisgebiet Sulzbachtäler
Sonderschutzgebiet

Das innere Untersulzbachtal zeichnet sich durch Unberührheit, Ursprünglichkeit und Wildheit aus. Es ist von menschlichen Nutzungen, besonders von touristischen Erschließungen, nicht berührt. Geologische, geomorphologische und glaziologische Formen sowie eine charakteristische, reichhaltige Gebirgsflora und -fauna prägen den Naturraum.
Aufgrund der Größe, der Reliefenergie und der Unberührtheit und Wildheit sind sämtliche Vegetationsstufen, von der subalpinen Nadelwaldstufe bis zur Nivalstufe, in natürlicher und unberührter Abfolge vorhanden. Von besonderem Interesse sind die vom Untersulzbachkees jüngst freigegenen Flächen mit ihren unterschiedlichen Sukzessionsstadien.
Durch seine Größe, seine verschiedenen Lebensräume und insbesondere durch seine Ungestörtheit, Unberührtheit und Wildnis weist das innere Untersulzbachtal eine reichhaltige, teilweise hochspezialisierte typische Tierwelt alpiner Ökosysteme auf, z.B. mit Birk- und Schneehuhn, Schneehase, Schneefink, Alpenbraunelle, Steinschmätzer, Mauerläufer, Tannenhäher, Gletscherfloh, Murmletiere, Grasfrosch, Alpensalamander, Gams-, Rot-, Reh und Steinwild, etc.
in SAGISmobile anzeigen