Schutzgebiet

Schachenmoor bei Radstadt
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00079
Fläche:4,36 ha
Seit:1990
Schutzzweck:VO 4/253-107/1/1989-Schi/Se, 14.12.1989
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Der Feuchtbiotopkomplex des "Schachenmoores bei Radstadt", bestehend aus einem Waldmoor mit zentralem Latschenfilz und angrenzenden Streuwiesen, liegt auf einem, eine Wasserscheide bildenden, Sattel, an der Abzweigung des Güterweges zu den Fageralmen (Forstau), umgeben von Fichtenwald und Schneeheide-Kiefernwald. Der Hochmoorteil des Schachenmoores weist die typische natürliche Kleinmosaikgliederung in Bulte und Schlenken auf.
Flora:Die reichhaltige Pflanzenartenliste enthält unter anderem Moor-Birke, Rot-Föhre, Leg-Föhre, Schwarz-Erle, Torf-Beere, Europa-Rosmarinheide, Kriech-Weide, verschiedene Seggenarten, Alpen-Haarbinse, Bitter-Klee, Blutauge und Sumpf-Weidenröschen. Im Hochmooranteil kommen bunte Torfmoosteppiche unterschiedlicher Arten vor.
Fauna:Im Schachenmoor bei Radstadt kommen unter anderem Wacholderdrossel, Zaunkönig, Tannenmeise, Fitis und Grasfrosch vor.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum:
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 2: gering
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
10.1.1990 43.641 m² VO 4/253-107/1/1989-Schi/Se
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]