Schutzgebiet

Moor in Eben
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00085
Fläche:5,00 ha
Seit:1990
Schutzzweck:VO 4/253-277/6/1990-Schi/Se, 28.11.1990
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Das "Moor in Eben" ist der letzte Rest eines ehemals das ganze Tal zwischen Niedernfritz und dem Ennstal in Verbindung zu den ausgedehnten Ennstalauen und -mooren bedeckenden Moores. Das scharf abgegrenzte Gebiet weist noch den Charakter eines Übergangsmoores auf. Es teilt sich in einen offenen und einen von Gehölzen bestockten Teil auf.
Flora:Während im bewaldeten Teil des Schutzgebietes vor allem Moor-Birke, Faulbaum und Grau-Weide das Bild beherrschen, sind es im offenen Moor- und Streuwiesenbereich in erster Linie folgende Arten: Europa-Rosmarinheide, Torf-Beere, Scheiden-Wollgras, Rundblatt- Sonnentau, Schmalblatt-Wollgras, Blutauge, Schnabel-Segge, Sumpf-Schachtelhalm, Bach-Kratzdistel und andere Kräuter sowie Gräser und Sauergräser.
Fauna:Reich ist das Ebener Moor an Libellen- , Schmetterlings- und Vogelarten (zB Baumpieper, Stieglitz, Erlenzeisig, Mönchs- und Gartengrasmücke, Zilpzalp und Blaumeise). Außerdem kann die Zauneidechse angetroffen werden.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 23 Östliche Grauwankenzone;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 2: gering
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
5.12.1990 50.012 m² VO 4/253-277/6/1990-Schi/Se
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]