Schutzgebiet

Tümpel in Wagrain
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00089
Fläche:8.738 m²
Seit:1991
Schutzzweck:VO 4/253-519/3/1991-Schi/Se, 12.3.1991
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Der Tümpel entstand als Ausgleich für eine Aufschüttung eines Dammes in einer Streuwiese, im Zuge des Ausbaus der Kleinarler Landesstraße. Einschüttungen wurden getätigt, die jedoch wieder eingestellt wurden. Eine Besonderheit ist, dass der Tümpel nie ganz zufriert oder austrocknet.
Flora:Einzig der südliche Uferteil ist mit einem Erlen-Weidengebüsch besetzt.
Fauna:Besonders hervorzuheben ist dieser Tümpel, da er sehr nährstoffarm ist. Dadurch sind viele Phytoplanktonarten (Einzeller), verschiedene Algenarten sowie Zooplankton (mikroskopisch kleine Tierarten) wie Rädertiere, Wasserflöhe und kleinste Wasserlebetiere wie Muschelkrebse, Teichschnecken vertreten.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 21 Niedere Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 2: gering
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
10.4.1991 8.738 m² VO 4/253-519/3/1991-Schi/Se
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]