Schutzgebiet

Moosenwand in Rauris
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00095
Fläche:99,53 ha
Seit:1992
Schutzzweck:VO 4/253-580/11-1992, 9.3.1992
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Die nahezu senkrechte bis überhängende Felswand, in der kaum Vegetation vorhanden ist, liegt oberhalb der Hirscheben Alm im Rauriser Tal.
Flora:
Fauna:Die Hauptattraktion der Moosenwand ist die historische Schlafstätte der Weißkopfgeier, die hier geschützte Schlaf- und Ruhestätten finden, sowie gute thermische Verhältnisse.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 16 Östliche Hohe Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 3: durchschnittlich Erholung: 1: keine, sehr gering
Artenschutz: 5: sehr groß Wohlfahrt: 1: keine, sehr gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
8.4.1992 995.313 m² VO 4/253-580/11-1992
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]