Schutzgebiet

Lonka Mäander Teil Nord
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00099
Fläche:20,74 ha
Seit:1994
Schutzzweck:VO 7/253-15/32-1994, 6.5.1994
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Die Lonka auch Weißpriachbach zieht, wie hier in den "Lonka Mäandern Nord", mäandrierend (Schleifen bildend) durch das Tal. Die unterschiedliche Flußdynamik besonders während der Schneeschmelze und nach Starkregen bearbeitet (baut Material ab oder schiebt es auf) die Ufer und schafft damit klassische Prall- und Gleitufer, sodass immer wieder ein neues Bild entsteht.
Flora:Das Fließgewässer wird von Ufergehölzen (meist Weidenarten) begleitet (Galeriewald). Zu beiden Seiten liegen Feuchtwiesen, die durch wechselnde trockene und feuchte Stellen die unterschiedliche Pflanzengesellschaften, unter anderem mit einigen Orchideenarten aufweisen.
Fauna:Goldammer, Stieglitz, Wacholderdrossel, Grünspecht, Mönchsgrasmücke und Zilpzalp zählen zur vielfältigen Vogelwelt des Gebiets.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 21 Niedere Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 5: sehr groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
6.5.1994 207.382 m² VO 7/253-15/32-1994
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]