Schutzgebiet

Grundner Moos
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00110
Fläche:2,85 ha
Seit:1999
Schutzzweck:VO 3/253-3033/9-1998, 16.4.1999
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Der Rest eines ehemaligen "Grundner Moores", teils in Eugendorf, teils in Hallwang gelegen, ist ein Moorkomplex aus einer zentralen uhrglasförmigen Aufwölbung (typisch für Hochmoore), einer Feuchtwiese und einem Moorrandwald. Nicht zuletzt durch die Lage in der weitgehend ausgeräumten Kulturlandschaft hat dieser Feuchtlebensraum eine besondere Bedeutung.
Flora:Unter anderem kommen Gewöhnlich-Blutweiderich, Wasser-Ampfer und Sumpf-Veilchen im Streuwiesenbereich vor.
Fauna:Der Blutweiderich ist eine wichtige Nektarpflanze für zahlreiche Schmetterlinge wie Zitronenfalter, Kleiner Fuchs, Distelfalter sowie Mittlerer Weinschwärmer, für den die Pflanze auch als Raupenfutterpflanze dient.
Anmerkung:
Biogeographische Region: nach EU: k: Kontinental
nach Alpenkonvention: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 2 Vorlandseen;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 1: keine, sehr gering
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 1: keine, sehr gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 1: keine, sehr gering Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
5.5.1999 28.485 m² VO 3/253-3033/9-1998
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]