Schutzgebiet

Zauchensee
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00117
Fläche:5,33 ha
Seit:2003
Schutzzweck:VO 30403-253/2490/8-2002, 16.12.2002
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Im obersten Zauchtal, einem Nebental des Ennstales, ist der Zauchbach durch eine natürliche Gesteinschwelle zum "Zauchensee" aufgestaut. Im Westen wird das Steilufer von Wald beherrscht, während die restlichen Uferbereiche Verlandungszonen sind. Das Trogtal unterliegt der menschlichen Bewirtschaftung, einerseits als Almgebiet, andererseits durch intensive schitouristische Nutzung.
Flora:Die Verlandungszonen berherbergen standortstypische Pflanzen wie Knabenkräuter und Rohrkolben. Weitere hier vorkommende Pflanzenarten sind unter anderem: Bitter-Klee, Sumpf-Läusekraut, Breitblatt-Knabenkraut, Flecken-Knabenkraut, Groß-Zweiblatt, Sumpf-Schachtelhalm sowie auf der Wasserfläche stellenweise das Alpen-Laichkraut.
Fauna:In der Verlandungszone ist die Libellenfauna reich vertreten. In großer Zahl laichen hier die Grasfrösche, die rund um den See, trotz der für sie auf ihren alljährlichen Laichwanderungen im Frühling gefährlichen Straßenführung mit vielen Verkehrsopfern, Sommer- und Winterlebensräume finden.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum:
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 4: groß
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
15.1.2003 53.316 m² VO 30403-253/2490/8-2002
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]