Schutzgebiet

Überlingmoore
Kategorie:Europaschutzgebiet - Natura2000 (ESG)
NOKEY:ESG00002
Fläche:38,41 ha
Seit:2005
Schutzzweck:LGBl 62/2005, § 2
LGBl 62/2005
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Sitecode:AT3222000
Beschreibung:Der ausgedehnte, teils von breiten Latschengürteln umgebende Hochmoorkomplex der "Überlingmoore" liegt eingebettet in naturnahe Zirben-Lärchenwälder mit hohem Fichtenanteil. Die Moorentwicklung erfolgte in nassen, von Eiszeitgletschern ausgeschürften Glimmerschieferwannen. Die Moorränder weisen einen natürlichen Randwald auf.Der größte Teil ist Naturbestand. Im Bereich der Überlinghütte wurde im 19. Jhdt. zur Weidelandgewinnung drainagiert. Seit dem Jahr 2000 werden hier Renaturierungsmaßnahmen umgesetzt.
Flora:In der Pflanzenartenliste der Überlingmoore finden sich Klein-Torfbeere, Mittel-Sonnentau, Knabenkrautarten, Schlamm-Segge, Sumpf-Läusekraut, Bitter-Klee, Wenigblüten-Segge, Europa-Rosmarinheide, Blasensimse, Rauhaar-Segge, Europa-Siebenstern und viele mehr.
Fauna:Im Gebiet kommen typische Bergwaldarten wie Auerhuhn, Schwarz- und Dreizehenspecht, Sperlingskauz, Weidenmeise und Tannenhäher vor.
Anmerkung:Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen gemäß FFH RL (Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie 92/43/EWG).
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 21 Niedere Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 1: keine, sehr gering Erholung: 1: keine, sehr gering
Artenschutz: 1: keine, sehr gering Wohlfahrt: 1: keine, sehr gering
Landschaftsästhetik: 1: keine, sehr gering Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 1: keine, sehr gering Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
22.2.2005 384.147 m² Meldung EU
26.8.2005 384.147 m² LGBl 62/2005
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
VSR: 0 m²
FFH: 384.147 m²
VSR und FFH: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]