Schutzgebiet

Leopoldskroner-Weiher
Kategorie:Landschaftsschutzgebiet (LSG)
NOKEY:LSG00037
Fläche:81,43 ha
Seit:1976, letzte Ausweisung 2003
Schutzzweck:LGBl 83/2003
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Der schon im Spätmittelalter nachweisbare "Leopoldskroner Weiher" war Teil des weitläufigen Schlossparkes des später erbaute Rokokoschloss, das von Erzbischof Leopold Firmian erbaut worden war. Das Gewässer diente der Fischzucht und nach 1820 auch als Schwimmschule sowie bald auch zur Eis- und Schilfgewinnung. Im späten 19. Jahrhundert wurde der Weiher zu einem sehr wichtigen Naherholungsgebiet. Im Winter ist der Weiher zum Eislaufen und Eisstockschießen beliebt.
Flora:Außerhalb der offenen Wasserflächen sind an einzelnen Uferabschnitten und auf den drei Inseln Sumpfvegetation sowie Schilf- und Röhricht Gesellschaften mit Wasser-Schwertlilie zu finden.
Fauna:Spaziergänger füttern leider trotz Verbot die Stock- und Mandarinenten, Lachmöwen und Bläßhühner, was durch die Ausscheidungen der Tiere zu Eutrophierung des Weihers führen kann.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 4 Salzburger Zentralraum;
Bewertung:
Ökologie: 4: groß Erholung: 5: sehr groß
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 4: groß
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 2: gering
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
16.9.1976 813.264 m² LGBl 72/1976
18.12.1980 813.264 m² LGBl 106/1980
23.9.2003 814.266 m² LGBL 83/2003, Art. 16, Änderung §§ 12, 14, 1 (Schutzzweck)
Teilflächen:
Fläche 1: 2.927.739 m²
Fläche 2: 3.615.335 m²
Fläche 3: 0 m²
Fläche 4: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]