Schutzgebiet

Siezenheimer-Au
Kategorie:Landschaftsschutzgebiet (LSG)
NOKEY:LSG00050
Fläche:146,20 ha
Seit:1976, letzte Ausweisung 2011
Schutzzweck:
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Die Kulturlandschaft rund um das Schloß Kleßheim zeigt als Parklandschaft hohe Attraktivität. Sie geht zur Salzach hin in einen naturnahen Auwaldrest über, aufgelockert durch den Mühlbach. Sowohl ökologisch als auch landschaftsästhetisch führte die Renaturierung Käferheimer Mühlbach zu einer wesentlichen naturräumlichen Bereicherung im Landschaftsschutzgebiet "Siezenheimer Au".
Flora:Alte Parkbäume mit Habitatsangeboten für Kleintiere, aber auch Standorten für Moose und Flechten, Auwaldrestbestände mit Eschen und Weiden sowie die sich nach der Geländerenaturierung nach und nach einstellende naturnahe Bachufervegetation ergänzen sich zu einer weit gespannten Biodiversität.
Fauna:Der Schloßpark und die umliegenden Laubwälder beherbergen unter anderem Gartenbaumläufer, Grünspecht, Ringeltaube und Waldkauz, am Schloß brütet der Turmfalke, der auf den umliegenden Wiesen jagt. Am Käferheimer Mühlbach leben Wasseramsel und Gebirgsstelze. In den Teichen laicht unter anderem der Grasfrosch.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 4 Salzburger Zentralraum;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 4: groß
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 4: groß
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
19.10.1976 1.786.307 m² LGBl 82/1976
18.12.1980 1.786.307 m² LGBl 111/1980
14.10.1981 1.786.307 m² LGBL 73/1981
23.9.2003 1.786.307 m² LGBl 83/2003, Art. 27, Änderung §§ 12, 14, 1 (Schutzzweck)
14.8.2006 1.461.989 m² LGBl 69/2006
13.5.2011 1.461.989 m² LGBl 48/2011, Textkorrektur
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Fläche 4: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]