Schutzgebiet

zur mobilen Ansicht wechseln
Pfarrkirche St. Georgen
Kategorie:Europaschutzgebiet (ESG)
NOKEY:ESG00022
Fläche:655 m²
Seit:2015, letzte Ausweisung 2016
Schutzzweck:§ 2
LGBl. 12/2016
Rechtsgrundlage:§ 22a des Salzburger Naturschutzgesetzes 1999
Sitecode:AT3233000
Beschreibung:Die Pfarrkirche St. Georgen bei Salzburg im Bezirk Salzburg Land (Flachgau) wurde wegen ihrer Fledermausvorkommen zum Europaschutzgebiet ausgewiesen. Im Dachboden der Kirche befinden sich Wochenstuben der Kleinen Hufeisennase und des Großen Mausohrs sowie Einzelvorkommen von Langohr-Arten.
Flora:
Fauna:Die Kirche in St. Georgen bei Salzburg beherbergt eine Wochenstube von bis zu 60 Kleinen Hufeisennasen und eine Wochenstube von bis zu 300 Großen Mausohren, auch einzelne Langohren können fallweise in der Kirche angetroffen werden. .Die Kolonien der Kleinen Hufeisennase im Flachgau liegen - gemeinsam mit den wenigen bekannten bayerischen Vorkommen - an der nordwestlichen Verbreitungsgrenze dieser Art. Das Wochenstubenquartier in St. Georgen ist nach derzeitiger Kenntnis der nördliche Vorposten und daher entscheidend für die Verbreitung dieser Fledermausart.
Anmerkung:
Biogeographische Region: k: Kontinental
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: NSL00001 Nordwestlicher Flachgau;
Bewertung:
Ökologie: Erholung:
Artenschutz: Wohlfahrt:
Landschaftsästhetik: Nutzung:
Wissenschaft: Kulturgeschichte:
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
17.3.2015 655 m² Meldung EU
16.2.2016 655 m² LGBl. 12/2016
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
VS-RL: 0 m²
FFH-RL: 655 m²
VS-RL und FFH-RL: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]