Schutzgebiet

Niedere Tauern
Kategorie:Landschaftsschutzgebiet (LSG)
NOKEY:LSG00059
Fläche:19.699,40 ha
Seit:1986, letzte Ausweisung 2003
Schutzzweck:LGBl 83/2003
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Das Landschaftsschutzgebiet "Niedere Tauern" umfasst die höchsten Gipfel der Niederen Tauern im Lungau (Hochgolling, Mosermanndl, Preber usw.) samt den mit ihnen verbundenen Almregionen. Eingebettet liegen über wasserundurchlässigen silikatischen Gesteins- und Bodenschichten (Lehm) viele größere und kleinere Moore und Kleinseen sowie Tümpel und Quellfluren. Im Sommer besticht die sehr harmonisch in sich geschlossene Landschaft durch ihr überwiegendes Ruhe suggerierendes Grün (Vegetation bis in die Gipfelregionen). Im Winter weicht die grüne Harmonie einer weißen, geschaffen von der oft hohen Schneedecke. Das Gelände eignet sich sehr gut zum Wandern und Schitourengehen sowie für leichte Spaziergänge mit besten Naturbeobachtungsmöglichkeiten.
Flora:Die Vegetation zeigt eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten zwischen naturnahen Waldflächen, extensiv landwirtschaftlichen genutzten, teilweise feuchten Wiesen und Niedermooren bis hin zu naturbelassenen Bächen und Quellfluren sowie der abschnittsweise vorhandenen, schmal ausgebildeten Verlandungszone des Sees selbst. Unter vielen anderen kommt hier der Sumpfenzian (Tarant) vor.
Fauna:Im weitläufigen und großteils sehr ruhig gelegenen Gebiet finden sich Arten der Subalpin- und Alpinstufe: Birk- und Alpenschneehuhn, Steinschmätzer, Steinrötel, Alpenbraunelle, Schneesperling, Heckenbraunelle, Bergpieper, Birkenzeisig, Hänfling, Steinadler, Alpendohle und Kolkrabe, Ringdrossel. An Amphibien sind Bergmolch, Grasfrosch und Alpensalamander zu finden, an Reptilien Bergeidechse und Kreuzotter. Reh, Gams, Fuchs, Murmeltier und Schneehase zählen zu den typischen Säugetieren.
Anmerkung:LGBl 63/1957 Pflanzenschutzgebiet
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 21 Niedere Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 4: groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 5: sehr groß Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
25.9.1986 196.994.022 m² LGBl 80/1986 - SG-Ausweisung
23.9.2003 196.994.022 m² LGBl 83/2003 - Schutzzweck-Änderung
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Fläche 4: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]