Schutzgebiet

Althofener Moos
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00002
Fläche:12,30 ha
Seit:1979
Schutzzweck:VO IVa-NIII-26/7-1979, 11.9.1979, Erklärung zum GLT
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Das kleine Feuchtgebiet auf 1080 m Seehöhe ist ein Überbleibsel einer ausgedehnten Aulandschaft der Lonka, auch Weißpriach-Bach. Es hat sich ein Flachmoor mit einem reizvollem Mosaik aus Tümpeln, Seggenbeständen, Schilfpartien, Laubgehölzen und blütenreichen Feuchtwiesen ausgebildet.
Flora:In dem Feuchtgebiet sind Schnabelsegge, Orchideen, Wollgras, Pfeifengras gemischt mit Sonnentau, Mehlprimel, Trollblume, Baldrian und Schilf zu finden.
Fauna:Der Feuchtlandschaftsrest hat eine große Bedeutung als Brut- und Nahrungsbiotop, aber auch als inneralpiner Rastplatz für viele Vogelarten. Zu beoachten sind Drossel, Star und Fink ebenso Pieper, Ammer und Mauersegler, aber auch seltene Arten wie Kiebitz und Braunkehlchen. Weiters finden Amphibien und Reptilien einen Unterschlupfort im feuchten Lebensraum, der auch ein ideales Entwicklungsgebiet für Insekten ist.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 20 Lungauer Zentralraum;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 1: keine, sehr gering
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 1: keine, sehr gering
Landschaftsästhetik: 3: durchschnittlich Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
11.9.1979 122.976 m² VO IVa-N-III-26/7-1979, Erklärung zum GLT
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]