Schutzgebiet

Die Plötz am mi.Rettenbach in Ebenau
Kategorie:Naturdenkmal (NDM)
NOKEY:NDM00042
Fläche:4,18 ha
Seit:1934, letzte Ausweisung 1976
Schutzzweck:Bescheid 460/1-RD-1934, 8.10.1934
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:"Die Plötz am mittleren Rettenbach in Ebenau" ist ein schluchtartiges Teilstück des Rettenbaches, eines Abflusses der Fließwässer der Hochfläche von Koppl/Hinterschroffenau. Am Beginn des Tales liegt ein, rund 25 Meter hoher, kaskadenartiger Wasserfall, der nach oben in einen lebhaft fließenden, naturnahen Bachlauf mit Flachstrecken und Absturzstufen übergeht. Das Ende der Schlucht zeigt einen weiteren, rund 25 m hohen Wasserfall. Eine örtliche Besonderheit bilden die darunter liegenden Strudellöcher. Das sind durch die Wasserkraft geformte Wannen. Den weiteren Wasserlauf prägen fünf alte Mühlen.
Flora:
Fauna:
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:III: Naturdenkmal
Landschaftsraum: 6 Osterhorngruppe;
Bewertung:
Ökologie: 4: groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 5: sehr groß Nutzung: 2: gering
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
8.10.1934 44.434 m² 460/1-RD-1934, Ausweisung
11.5.1959 44.434 m² 537/1/Kult.-59, Gemehmigung Bau Staumauer
18.2.1976 41.756 m² 7.22-631/5-1975, Abänderung der mitgeschützten Umgebung
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]