Schutzgebiet

Halbinsel Sinnhubschlössl
Kategorie:Naturdenkmal (NDM)
NOKEY:NDM00058
Fläche:1,25 ha
Seit:1959
Schutzzweck:
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Knapp oberhalb der Einmündung des Fritzbaches, am orografisch rechten Ufer der Salzach liegt der 50 m hohe Felsrücken des so genannten "Sinnhubschlössls" im Gemeindegebiet von Bischofshofen. Schon in prähistorischen Zeiten war die Halbinsel ein strategischer Punkt für Verteidigung und Handel. In der Keltenzeit wurde hier ein metallurgischer Schmelzplatz betrieben, von dem noch geringe Reste unter der Mischwaldvegetation liegen.
Flora:Die Vegetation vor allem auf der Hügelkuppe und dessen Südabhang zur Fritztalstraße hin ist artenreich. Vor allem Frühjahrsblüher nutzen die Zeitspanne bis zum fertigen Laubaustrieb der Bäume.
Fauna:
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:III: Naturdenkmal
Landschaftsraum: 18 Pongauer Zentralraum;
Bewertung:
Ökologie: 4: groß Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 5: sehr groß Nutzung: 2: gering
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 4: groß
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
13.3.1959 12.480 m² 113/1/Kult.-59
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]