Schutzgebiet

Aigner Park
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00008
Fläche:22,19 ha
Seit:1980
Schutzzweck:Magistrat Salzburg
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Schloss Aigen geht auf einen schon 1402 erwähnten Ansitz mit einer nächstgelegenen Bitterquelle zurück. Der erweiterte Schlosspark wurde nach 1727 immer weiter ausgestaltet. Mit seinen Wasserfällen, Grotten und Aussichtskanzeln wurde er im 19. Jahrhundert zu einer weithin berühmten Sehenswürdigkeit, die vom Hochadel und immer zahlreicher auch von Bürgern besucht wurde.
Flora:Der Laubmischwald wird von Rotbuchen und Tannen bestimmt, in schluchtartigen Bereichen gedeihen Bergahorn und Esche sowie vereinzelt die Bergulme. Dazwischen finden sich vereinzelt gepflanzte Platanen, Robinien und Rosskastanien.
Fauna:
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 4 Salzburger Zentralraum; 6 Osterhorngruppe;
Bewertung:
Ökologie: 2: gering Erholung: 5: sehr groß
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 3: durchschnittlich
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
28.7.1980 221.931 m² Amtsblatt 15/1980
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]