Schutzgebiet

Loreto-Lärchen
Kategorie:Naturdenkmal (NDM)
NOKEY:NDM00121
Fläche:1.500 m²
Seit:1973
Schutzzweck:
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Die 17 in Reihe stehenden "Loretolärchen in Radstadt" stehen einzigartig landschaftsprägend quasi Spalier um die Loretokirche. Auch eine Fichte und zwei Bergahorne gehören zum Ensemble. Sie dürften zu Zeiten des Grafen Ziurletti (um 1715) gepflanzt worden sein und sind vermutlich namengebend für den vorbeifließenden Lärchenbach und den in der Nähe liegenden Lärchenhof.
Flora:
Fauna:
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:III: Naturdenkmal
Landschaftsraum: 23 Östliche Grauwankenzone;
Bewertung:
Ökologie: 3: durchschnittlich Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 2: gering Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 3: durchschnittlich
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
27.12.1973 1.500 m² XII/N-1885/4-1973
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]