Schutzgebiet

Gamseckfall im Obersulzbachtal
Kategorie:Naturdenkmal (NDM)
NOKEY:NDM00203
Fläche:1,59 ha
Seit:1986
Schutzzweck:
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Der im Mündungsbereich des Seebachs, in der Nähe der Berndlalm liegende, den Zentralgneis durchschneidende "Gamseckwasserfall im Obersulzbachfall" führt in der Schneeschmelzperiode sowie nach Hochwettern eindrucksvolle Wassermengen. Sie stehen in logischer Beziehung zur Schürfkraft des Wasser sogar im harten Gneis der Zentralalpen.
Flora:Der schattige Klamm- und Uferbereich, durch starke Feuchtigkeit geprägt, ist mit Moosen und Algen bewachsen. Der begleitende, das Licht dämpfende Schluchtwald, setzt sich aus Bergahorn und Grau-Erle zusammen, bevor er oberhalb der Felskante in einen Fichten-Lärchenwald übergeht.
Fauna:
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:III: Naturdenkmal
Landschaftsraum: 15 Westliche Hohe Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 3: durchschnittlich Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 2: gering Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
27.2.1986 15.917 m² Altdatenübernahme
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]