Schutzgebiet

Naturwaldreservat Vorderweißtürchelwald
Kategorie:Naturdenkmal (NDM)
NOKEY:NDM00241
Fläche:6,40 ha
Seit:1992
Schutzzweck:Bescheid 4/253-551/4-1992 (mit Karte)
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:"Naturwaldreservat Vorderweißtürchlwand", in Rauris im Nationalpark Hohe Tauern liegend, zeichnet sich durch seine Ursprünglichkeit aus. Die Kennzeichen dafür sind die Altersstrukturierung des Gehölzes und der hohe Anteil an Altholz, die gemeinsam den Eindruck eines Urwaldes ergeben. Das steile, grobblockige Gelände, isoliert durch eine Lawinenstrich, weist außerdem besonders geformte Holzgewächse wie Plattenfichte, Schneefichte und eine prägende zentral gelegene Baumgruppe auf. Eine forstliche Nutzung oder Weidegang ist durch die Unwegsamkeit sehr erschwert bis kaum möglich.
Flora:Zentral gelegene Baumgruppe aus Fichte, Lärche und Zirbe, ist repräsentativ für die im Gebiet stockende Baumvegetation, im Unterholz sind Heidelbeere und Alpenjohannisbeere zu finden. Am Rand der Lawinengasse stocken Grünerlen, gemischt mit Hochstaudenflur (Habichtskräuter, Alpenrose, Kratzdistel).
Fauna:Durch den Lebensraumtyp Laubmischwald und seine Unberührtheit ist die Verbreitung von Waldmäusen gegeben. Der hohe Anteil an Altholz bietet auch totholzbewohnenden Insekten hier einen Lebensraum.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:I a: Strenges Naturreservat
Landschaftsraum: 16 Östliche Hohe Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 3: durchschnittlich Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
6.4.1992 64.028 m² BS 4/253-551/4-1992, Erklärung zum NDM
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]