Schutzgebiet

Trumerseen
Kategorie:Naturschutzgebiet (NSG)
NOKEY:NSG00001
Fläche:410,62 ha
Seit:1972, letzte Ausweisung 2000
Schutzzweck:LGBl 31/2000
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Beschreibung:Die Trumerseen, bestehend aus dem Ober-, Niedertrumer- und Grabensee, sind durch eiszeitliche Gletschertätigkeit entstanden. Rund um die Seen haben sich ökologisch wertvolle Vegetationsbereiche ausgebildet: Sumpfgebiete, Verlandungszonen in unterschiedlichsten Sukzessionsstadien, Seggen- und Wollgrasgesellschaften, Schwimmblattzonen, Schilfröhrichte, Streuwiesen, Moorrandwälder.
Flora:Die unterschiedlichen Feuchtlebensräume sind seltene und wertvolle Habitate für Rohrkolben, Kalmus, Gelbe und Weiße Seerose, Sumpf-Schwertlilie, Zungen-Hahnenfuß, Sumpf-Greiskraut, Straußblütiger Gilbweiderich, Sumpf-Haarstrang, Moor-Reitgras, Pfeifengras, Sumpf-Läusekraut, Wald-Simse, zahlreiche Seggen-Arten
Fauna:Die Sumpfgebiete und Verlandungszonen bilden den Lebensraum für eine Vielzahl an Wasser- und Sumpfvögeln wie Krickente, Bläßhuhn, Brachvogel, Haubentaucher, Bekassine, Kiebitz, Rohrammer uvm.
Anmerkung:
Biogeographische Region: k: Kontinental
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 2 Vorlandseen;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 2: gering
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
1.12.1972 4.138.915 m² LGBl 122/1972
11.2.1975 4.138.915 m² LGBl 13/1975
1.4.1979 4.138.915 m² LGBl 26/1979
9.11.1979 4.138.915 m² LGBl 79/1979, Änderung § 3
30.1.2000 4.106.207 m² LGBl 31/1999, Änderung, Schutzzweck, Grenzkorrektur
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]