Schutzgebiet

Wallersee-Wenger Moor
Kategorie:Europaschutzgebiet - Natura2000 (ESG)
NOKEY:ESG00005
Fläche:298,47 ha
Seit:2002, letzte Ausweisung 2006
Schutzzweck:LGBl 51/2006, Artikel I / 6
LGBl 51/2006
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz
Sitecode:AT3201014
Beschreibung:Das Wengermoor ist ein großer naturnaher Moorkomplex am Nordufer des Wallersees. Es ist durch ein Mosaik aus Hochmooren, streugenutzten Niedermooren, naturnahen Bachläufen und einem naturbelassenen Uferabschnitt des Wallersees gekennzeichnet. Im Zuge eines LIFE-Naturschutzprojekts wurden von 1999 bis 2004 der Wasserhaushalt des Wenger Hochmoors durch Abdichtung der alten Entwässerungsgräben saniert und Fichtenaufforstungen wieder in artenreiche Feuchtwiesen umgewandelt. Der kanalförmige Eisbach wurde renaturiert und präsentiert sich heute in einem sehr naturnahen Zustand.
Flora:Im von der Hochmoorplattform aus gut einsehbaren Wenger Hochmoor kommen die typischen Arten der Hochmoore wie Rundblättriger und Mittlerer Sonnentau, Moosbeere, Rosmarinheide, Blumenbinse, etliche Torfmoosarten, Moorbirke und ausgedehnte Latschenbestände vor. In den Niedermooren wachsen u.a. Lungenenzian, Sibirische Schwertlilie, mehrere Orchideenarten, Trollblume, Feuerlilie und verschiedene Wollgras- und Seggenarten.
Fauna:Das Wengermoor ist ein wichtiges und wertvolles Brut- und Rastgebiet für zahlreiche Vogelarten, wie z.B. die Streuwiesenbewohner Großer Brachvogel und Bekassine. Auch der Eisvogel und verschiedene Arten der Schilf- und Wasserzone kommen hier vor. Wichtig ist das Gebiet auch auch für Säugetiere (zB Biber, Fischotter), Amphibien (zB Gelbbauchunke, Grasfrosch), Reptilien (z.B. Kreuzotter) und Insekten, wobei ua die Schmetterlinge (z.B. Dunkler und Heller Ameisenbläuling) und Libellen (Große Moosjungfer) mit sehr seltenen Arten vertreten sind.
Anmerkung:Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen gemäß FFH RL (Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie 92/43/EWG) Erhaltung der wildlebenden Vogelarten gemäß VR (Vogelschutz-Richtlinie 79/409/EWG)
Biogeographische Region: nach EU: k: Kontinental
nach Alpenkonvention: k/a: Alpin-Kontinental
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum:
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
3.12.2002 2.984.666 m² Meldung EU
19.6.2006 2.984.667 m² LGBl 51/2006, Artikel I
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
VSR: 0 m²
FFH: 0 m²
VSR und FFH: 2.984.666 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]