Schutzgebiet

Egelseen
Kategorie:Naturschutzgebiet (NSG)
NOKEY:NSG00008
Fläche:102,30 ha
Seit:1972, letzte Ausweisung 2000
Schutzzweck:LGBl 38/2000
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Die Egelseen sind vier verbundene, kleine Relikte eines verlandeten spätglazialen Sees. Die Umgebung ist geprägt durch Nieder- und Übergangsmoore, die mit den wechselfeuchten Bereichen stark verzahnt sind. Die Feuchträume sind durch Röhrichte, Schwimmpflanzenvegetation, Seggenbestände und Streuwiesengesellschaften besiedelt. Auch kleinräumige Waldbereiche schließen an die Uferränder an. -> LPP Eichberger/Arming
Flora:In den Feuchtwiesen haben Knabenkräuter, Sonnentau, Enziane, Schwertlilie ihr Habitat. Die Gehölze sind vertreten durch verschiedene Weidearten.
Fauna:Die kleine Seenlandschaft und ihre umgebenden Gehölzstrukturen sind die Heimat von Bussard, Sperber, Wachtel, Wiesenbrütern wie z.B. Bekassine, einer reichen Insektenwelt - insbesondere Käfer - sowie zahlreichen heimischen Säugetierarten: Fuchs, Dachs, Marder, Wiesel, Hase u.a.
Anmerkung:Vor NSG LSG/SeenVO (LGBl 55/1960, 56/1965, 77/1971)
Biogeographische Region: k: Kontinental
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 2 Vorlandseen;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 2: gering
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 3: durchschnittlich Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 3: durchschnittlich Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
28.12.1972 1.031.089 m² LGBl 123/1972, Ausweisung NSG
23.2.1983 1.031.089 m² LGBl 18/1982
29.3.2000 1.022.959 m² LGBl 38/2000, Schutzzweck, Promulgationsklausel, Grenzanpassungen
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]