Schutzgebiet

Wallersee Fischtaginger Spitz
Kategorie:Naturschutzgebiet (NSG)
NOKEY:NSG00016
Fläche:46,94 ha
Seit:1973, letzte Ausweisung 2005
Schutzzweck:
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Das im Süden des Wallersees liegende Verlandungsmoor mit Schilfgürtel und Übergang zu Großseggen wurde einst als Streuwiese genutzt.
Flora:Typische Ausbildung der Vegetation von Moor- und Feuchtbereichen. So kommen z.B. Simsenlilie, Sonnentau, Trollblume und Knabenkräuter vor.
Fauna:Gerade die Zusammensetzung aus offener Wasserfläche, Schilfgürtel und Streuwiesen im Landbereich bietet wertvolle Lebensräume für eine Vielzahl an Brutögeln und Gastarten (Kiebitz, Brachvogel, Wiedehopf, Schnepfen und Enten).
Anmerkung:
Biogeographische Region: k: Kontinental
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 2 Vorlandseen;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 3: durchschnittlich
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 3: durchschnittlich
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 2: gering Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
1.10.1973 468.614 m² LGBl-106-1973
15.12.1983 468.614 m² LGBl-97-1983
29.3.2000 438.614 m² LGBl-46-2000, Promulgationsklausel
29.7.2005 469.433 m² LGBl-53-2005, Promulgationsklausel, Grenzanpassungen
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]