Schutzgebiet

Zeller See
Kategorie:Naturschutzgebiet (NSG)
NOKEY:NSG00018
Fläche:203,98 ha
Seit:1972, letzte Ausweisung 2000
Schutzzweck:LGBl-48-2000
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Der in der Zeller Furche liegende Zeller See beherbergt an seinem Südende ein Naturjuwel in Form einer Verlandungszone mit anschließenden Sumpfwiesen. Durchsetzt mit vereinzelten Gehölzgruppen und Gräben bildet der Landschaftsbereich einen besonderen Ort der Wohlfahrt.
Flora:Das Gebiet weist ausgedehnte Flachwasserzonen, Röhrichte, Streuwiesen und vereinzelte Faulbaum-Schwarzerlengebüsche auf. An Pflanzen sind bedeutende Moosvorkommen, Schwertlilie, Läusekraut und Seggen vorhanden.
Fauna:Das dem Siedlungsdruck entzogene Schutzgebiet ist ein wichtiges Biotop für alle Wat-, Wasser- und Zugvögel. Einziger Brutplatz der Eiderente in Mitteleuropa und des Schwarzkehlchens.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 24 Zeller und Saalfeldener Becken;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 3: durchschnittlich Wohlfahrt: 4: groß
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 2: gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
28.12.1972 0 m² LGBl-124-1972
1.3.1974 0 m² LGBl-15-1974, Promulgation
18.11.1974 0 m² LGBl-94-1974, Promulgation
15.12.1983 2.031.111 m² LGBl-99-1983
6.2.1992 2.031.111 m² LGBl-7-1992, Promulgation
29.3.2000 2.039.849 m² LGBl-48-2000, Promulgation, Grenzanpassung
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]