Schutzgebiet

Wild-Europaschutzgebiet Gernfilzen-Bannwald
Kategorie:Wild-Europaschutzgebiet - Natura2000 (WSG)
NOKEY:WSG00004
Fläche:44,22 ha
Seit:2006
Schutzzweck:LGBl. 92/2006, § 2
Rechtsgrundlage:Salzburger Jagdgesetz
Beschreibung:Das, im Verbund mit den ebenfalls als Natura 2000 Gebiete auswiesenen Schutzgebieten Winklmoos und Winkelmoos-Hennersuppenalm ( Deutschland) stehende Areal ist reich strukturiert mit abwechselnden Nadelwald- und Moorflächen.
Flora:Im Fichten-Tannen-Buchenwald finden sich Moorflächen mit einer weitgehend geschlossenen Latschenfilz. Darin siedeln Sonnentau, Rosmarinheide und Moosbeere. Die freien Torfmoosflächen mit Bulten und Schlenken sind mit Pfeifengras und Wollgras besetzt.
Fauna:Der Fichtenwald - Moorkomplex bietet Birk-, Auer- und Haselhuhn Sommer- und Winterlebensräume. Die Strukturenwechsel von Wald, Krummholz, Hochstauden und Freiflächen kommen auch Uhu, Eule und Kauz zugute. Die hohe Dichte an Amphibien lockt, insebsondere zur Brutzaeit den Wepenbussard an den gedeckten Tisch.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: 10 Chiemgauer Alpen;
Bewertung:
Ökologie: 4: groß Erholung: 1: keine, sehr gering
Artenschutz: 5: sehr groß Wohlfahrt: 1: keine, sehr gering
Landschaftsästhetik: 1: keine, sehr gering Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
1.9.2006 442.230 m² LGBl. 92/2006
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]