Schutzgebiet

Felsensteppe am Rainberg
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00052
Fläche:3.895 m²
Seit:1986
Schutzzweck:VO Amtsblatt 23/1986 (Zl. I/1-10.553/5-86)
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Der Rainberg wurde schon in der Jungsteinzeit als Siedlungsraum genutzt bis nach dem Einmarsch der Römer die dortige Bevölkerung in den Raum der heutigen Altstadt umgesiedelt wurde. Der steppenartig trocken-warmen Standorte des Südabhanges wird bis heute weiter als extensive Weidefläche genutzt.
Flora:Die nacheiszeitlich eingewanderte Steppenflora hat hier bis heute reliktär überdauert, etwa Färber-Ginster, Großer Ehrenpreis, Hügelmeier, Aufrechter Ziest, Österreichische Bergminze, Schillergras, und Amethystschwingel, Die 7000 Jahre alten Tradition einer Beweidung durch Ziegen wird fortgesetzt.
Fauna:Mit der wärmeliebenden Vegetation ist auch die Fauna (Tierwelt) geblieben. Auch seltene Schmetterlinge und Heuschrecken leben hier.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 4 Salzburger Zentralraum;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 2: gering
Artenschutz: 5: sehr groß Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
16.12.1986 3.895 m² VO I/1-10.553/5-86
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]