Schutzgebiet

Langeggteich
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00054
Fläche:1,66 ha
Seit:1987
Schutzzweck:VO 4/21-141 386/9/Fo/1987-Schi/S, 25.8.1987
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Der "Langegg-Teich", mit wahrscheinlich künstlichem Ursprung und Ufanerschüttungsriedel (durch Ausbaggerung entstanden), ist teilweise von Streuwiesen umgeben, an die wiederum landwirtschaftlich genutzte Flächen grenzen. Am Nordufer befinden sich schnell rieselnde, kalkhaltige Zuflußgerinne, die dann gesammelt in den Teich münden (Kalkquellflur).
Flora:Bitter-Klee, Seggenarten, Gefleckt- und Breitblatt-Knabenkraut, Sumpf-Händelwurz, Sumpf-Läusekraut und Wasser-Minze leben in der Streuwiese. Auf dem Wasser sieht man Gewöhnlich-Hornblatt und am Ufer vereinzelt die Ohr-Weide. Überall finden sich viele Sumpfmoosarten.
Fauna:Etliche Libellenarten kommen ebenso vor wie viele Schmetterlingsarten, wie zB. C-Falter, Admiral, Aurorafalter und Kleiner Waldportier.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 21 Niedere Tauern;
Bewertung:
Ökologie: 3: durchschnittlich Erholung: 2: gering
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 2: gering
Landschaftsästhetik: 3: durchschnittlich Nutzung: 3: durchschnittlich
Wissenschaft: 1: keine, sehr gering Kulturgeschichte: 1: keine, sehr gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
16.9.1987 16.583 m² VO 4/21-141 386/9/Fo/1987-Schi/S
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]