Schutzgebiet

Steppenhang in Lofer
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00058
Fläche:30,66 ha
Seit:1987
Schutzzweck:VO 23.9.1987
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Die Trockeninsel liegt am Südabhang des Lärchberghörndls. Bedingt durch das durchlässige Karbonatgestein gepaart mit steiler Südexposition
Flora:Die Hauptattraktion des Steppenhanges sind die prachtvollen Horste des Französischen Federgrases, einer wärmeliebenden Pflanze, deren silbrig-weiße, federartigen Grannen im Frühsommer den Standort schmücken. Weiters sind Felsenbirne, Schwalbenwurz, Doldenblütler ua. hier zu finden.
Fauna:Hier wohnen typische Vertreter halboffener Landschaften. Besonders hervorzuheben ist etwa unter den Schmetterlingen der Styx-Mohrenfalter und der Thymian-Ameisenbläuling.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:V: Geschützte Landschaft / Geschütztes Marines Gebiet
Landschaftsraum: 10 Chiemgauer Alpen; 11 Loferer Becken;
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 2: gering
Artenschutz: 5: sehr groß Wohlfahrt: 1: keine, sehr gering
Landschaftsästhetik: 4: groß Nutzung: 1: keine, sehr gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 3: durchschnittlich
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
18.11.1987 306.597 m² VO 23.9.1987
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]