Schutzgebiet

Glasenbachklamm
Kategorie:Geschützter Landschafteil (GLT)
NOKEY:GLT00064
Fläche:82,82 ha
Seit:1987
Schutzzweck:VO 4/50-2818/8-1982, 13.10.1987
Rechtsgrundlage:NSchG
Beschreibung:Beim Besuch der "Glasenbachklamm" wird man bildhaft durch die Erdgeschichte geführt. Die durch den Klausbach geformte Klamm zeigt besondere Fels- und Erosionsformen im Gosaukonglomerat und in den rötlichen Adnter Marmorbänken, sowie zahlreiche geologische Faltenbildungen, die durch Überschiebungen entstanden sind. Die verschiedenen vorhandenen Gesteinsschichten sind fossilienreich (Ammoniten, Gastropoden).
Flora:Im tiefen Einschnitt des Klausbaches entwickelte sich durch die geringe Sonnenlichteinstrahlung in Verbindung mit der Sprühwirkung des Baches, ein typischer Schluchtwald mit Berg-Ahorn, Edel-Esche und Rot-Buche. Der Bach wird von Vertretern des Auwaldes besiedelt. So stößt man hier unter anderem auf den seltenen Hirschzungenfarn und die Europa-Eibe.
Fauna:Am Bach kann man Wasseramseln und Gebirgsstelzen beobachten, im Wald singen im Frühling zB Zaunkönig, Singdrossel, Rotkehlchen, Mönchsgrasmücke, Buchfink, Kohl-, Sumpf- und Blaumeise.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum:
Bewertung:
Ökologie: 5: sehr groß Erholung: 4: groß
Artenschutz: 4: groß Wohlfahrt: 4: groß
Landschaftsästhetik: 5: sehr groß Nutzung: 2: gering
Wissenschaft: 4: groß Kulturgeschichte: 2: gering
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
2.12.1987 828.223 m² VO 4/50-2818/8-1982
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]