Schutzgebiet

zur mobilen Ansicht wechseln
Drossen
Kategorie:Europaschutzgebiet (ESG)
NOKEY:ESG00032
Fläche:25,78 ha
Seit:2016
Schutzzweck:20181218_LGBl. 95/2018 Grenzänderung ESG00032
Rechtsgrundlage:
Sitecode:AT3240000
Beschreibung:Die "Drossen" liegt am Abhang des Wiesbachhorns im Bezirk Zell am See (Pinzgau), südöstlich des Stausees Mooserboden im hintersten Kapruner Tal in der Gemeinde Kaprun. Die Alpinen Schwemmlandbereiche befinden sich an den nordwestexponierten überrieselten Hängen am Aufstieg vom Mooserboden-Stausee zum Heinrich-Schwaiger-Haus.
Flora:Schutzzweck ist die Erhaltung des Alpinen Schwemmlandes mit dem für das Bundesland Salzburg einzigartigen Vorkommen der Schwarzbraun-Segge. Das Eiszeitrelikt braucht ständig überrieselte Hangflächen, wie sie hier ausgeprägt sind. Dieser Lebensraum beherbergt nach derzeitigem Kenntnisstand die individuenreichste Population der Schwarzbraun-Segge in Österreich. Er ist zudem bis auf einen durchführenden Fußsteig völlig unberührt und bedarf keiner Pflege. Mit Ausnahme der für einen dauerhaften Fortbestand eventuell trotzdem zu kleinen Populationsgröße liegt keinerlei Gefährdungspotential vor. Es handelt sich bei dieser im Nationalpark Hohe Tauern und auch etwas außerhalb (Gebiet "Drossen") liegenden Gesamtpopulation um eines der naturschutzfachlich höchstwertigen Pflanzenvorkommen Österreichs überhaupt.
Fauna:
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: NSL0010a Westliche Hohe Tauern;
Bewertung:
Ökologie: Erholung:
Artenschutz: Wohlfahrt:
Landschaftsästhetik: Nutzung:
Wissenschaft: Kulturgeschichte:
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
1.2.2016 257.769 m² EU gemeldet
Teilflächen:
Fläche 1: 0 m²
Fläche 2: 0 m²
Fläche 3: 0 m²
VS-RL: 0 m²
FFH-RL: 257.769 m²
VS-RL und FFH-RL: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]