Schutzgebiet

zur mobilen Ansicht wechseln
Lonka Mäander
Kategorie:Europaschutzgebiet (ESG)
NOKEY:ESG00034
Fläche:1,04 ha
Seit:2016
Schutzzweck:Lageplan ESG00034 Lonka Mäander
Rechtsgrundlage:Naturschutzgesetz 1999 i.d.g.F.
Sitecode:AT3242000
Beschreibung:Die sehr naturnahe erhalten gebliebenen Lonkamäander sind wegen eines Vorkommens des Blauschillernden Feuerfalters europarechtliches Schutzgut. Das aus zwei Teilflächen bestehende Gebiet, liegt im Weißpriachtal im Überschwemmungsgebiet der Lonka am Rand des Geschützten Landschaftsteils "Lonka Mäander Süd", Gemeinde Mariapfarr, in der Beckenlandschaft des Lungaus. Die Fläche wird extensiv beweidet. Es handelt sich großteils um Mädesüßfluren und Kleinseggenriede, welche randlich von Grauerlenzeilen begrenzt werden.
Flora:
Fauna:er sich als Raupe von Schlangenknöterich ernährende Blauschillernde Feuerfalter kommt im Bundesland Salzburg nur an wenigen Stellen im Lungau vor. Für den Erhalt des Lungauer/Salzburger Vorkommens dieser Art ist jedes der 4 Vorkommensgebiete (vor allem als Trittsteinbiotop) von Bedeutung. Die "Lonka Mäander" sind eines davon: Dieses Gebiet beherbergt die größte aktuell bekannte Population Salzburgs und nach derzeitigem Wissen deshalb mindestens von nationaler Bedeutung.
Anmerkung:
Biogeographische Region: a: Alpin
IUCN:IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management
Landschaftsraum: NSL00011 Niedere Tauern; NSL0007g Lungauer Zentralraum;
Bewertung:
Ökologie: Erholung:
Artenschutz: Wohlfahrt:
Landschaftsästhetik: Nutzung:
Wissenschaft: Kulturgeschichte:
Flächendetails:
Datum ab Fläche Info
1.2.2016 10.357 m² EU gemeldet
Teilflächen:
Fläche 1: 6.737 m²
Fläche 2: 3.620 m²
Fläche 3: 0 m²
VS-RL: 0 m²
FFH-RL: 10.357 m²
VS-RL und FFH-RL: 0 m²
Biotope [ein-/ausblenden]
Grundstücke [ein-/ausblenden]