Große Verdienste um wirtschaftlichen und politischen Spitzenplatz Salzburg

Schausberger überreichte Großkreuz des Ehrenzeichens des Landes Salzburg an Bundespräsident Dr. Thomas Klestil

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.07.1999
 
Medium: Landeskorrespondenz
LK · "Mit Salzburg ist der Name Thomas Klestil engstens verbunden. Denn wie Du Dich mit Deinen diplomatischen und staatsmännischen Erfahrungen immer wieder für unser schönes Salzburger Land einsetzt, wird bei uns mit großer Dankbarkeit vermerkt." Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger überreichte heute, Freitag, 23. Juli, das Großkreuz des Ehrenzeichens des Landes Salzburg an Bundespräsident Dr. Thomas Klestil und würdigte dabei dessen Verdienste um die Sicherung und Weiterentwicklung des bewährten und beliebten Wirtschafts- und Veranstaltungsstandortes Salzburg. Bundespräsident Dr. Thomas Klestil vertrete eine allseits sehr anerkannte und initiative Staatspolitik. Diese äußere sich beispielsweise in einer gut gepflogenen Nachbarschaftspolitik im Engagement bei der Krisenbewältigung am Balkan, im Einsatz auf dem Boden der UNO und in der Europapolitik.
"Es ist Dein ganz besonderes Verdienst, daß das Land Salzburg immer wieder im internationalen Rampenlicht steht. Unter Deiner Ägide und dank Deiner Vermittlung und Entscheidung war und ist Salzburg vermehrt Schauplatz und Treffpunkt bedeutender internationaler Tagungen, Kongresse und hochkarätiger Staatsbesuche", so Schausberger in seiner Verleihungsrede. Der König und die Königin von Norwegen, das Königspaar aus Belgien, der Besuch von Papst Johannes Paul II. sowie jener der Staatspräsidenten der Türkei und der Volksrepublik China zählen zu den Höhepunkten seit dem Amtsantritt des Landeshauptmannes im Jahr 1996. Besonderen Dank sprach Schausberger Klestil auch im Namen der gesamten Landesregierung für dessen großartige Initiative aus, die Salzburg als bewährten Standort des Weltwirtschaftsforums etabliert hat.
Verleihungspremiere für Bundespräsident
Das an Bundespräsident Klestil verliehene Großkreuz des Ehrenzeichens des Landes Salzburg ist die höchste Auszeichnung des Landes und wurde seit seiner Schaffung im Jahr 1978 erst insgesamt neunmal verliehen. Zu den Ausgezeichneten gehören unter anderem Maestro Herbert von Karajan, der Architekt Clemens Holzmeister, Erzbischof DDr. Karl Berg sowie vier Salzburger Landeshauptleute. Salzburg verleiht als erstes österreichisches Bundesland die höchste Auszeichnung an den Bundespräsidenten. D150-11A