Werk des langjährigen Bürgermeisters von Hollersbach bleibt unvergessen

Schausberger kondolierte der Witwe von Altbürgermeister Anton Kaserer

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.12.1999
 
Medium: Landeskorrespondenz
LK · Der Altbürgermeister von Hollersbach, Anton Kaserer, ist am Freitag, 3. Dezember, im 62. Lebensjahr völlig unerwartet verstorben. Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger kondolierte heute, Montag, 6. Dezember, der Gattin des langjährigen Bürgermeisters der Nationalpark-Pioniergemeinde Hollersbach. Mit tiefer Trauer, Respekt, Anerkennung und großer Bewunderung nehme das Land Salzburg Abschied von einer großen Persönlichkeit, Kaserers Werk werde unvergessen bleiben, so der Landeshauptmann.
In der 15-jährigen Amtszeit von Kaserer zwischen 1979 und 1994 wurden unter anderem das Klausnerhaus vorbildlich als Nationalparkzentrum saniert, das Kanalnetz erweitert und der Ort Hollersbach verschönert. Altbürgermeister Kaserer hat sich während seines Amtes vehement und engagiert für die Verwirklichung des Nationalparkes Hohe Tauern eingesetzt. Ihm wurde 1995 die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde verliehen. Kaserer war weiter Träger des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Salzburg sowie des Goldenen Ehrenringes des Bezirkes Zell am See. Er wurde am 8. Juni 1938 in Mittersill geboren und kam nach einer Anstellung bei der Firma Blizzard 1967 als Finanzfachinspektor in das Finanzamt Zell am See. Von 1964 bis 1971 war Kaserer Gemeindevertreter, danach bis 1979 Gemeinderat. D257-11J