Würdigung Johann Buchners durch den Salzburger Landtag

Holztrattner dankte Buchner für umsichtige und kooperative Arbeit als Landesrechnungshofdirektor

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.02.2005
 

(LK)  Das besondere Engagement von Hofrat Dr. Johann Buchner als Direktor des Landesrechnungshofes würdigte heute, Mittwoch, 2. Februar, Landtagspräsident Johann Holztrattner eingangs der Plenarsitzung des Salzburger Landtages. Elfeinhalb Jahre fungierte Johann Buchner als Rechnungshofdirektor, ehe er krankheitsbedingt per 31. Jänner seinen Rücktritt bekannt gab. In seiner Amtszeit wurden 88 Berichte des Landesrechnungshofes fertig gestellt und dem Landtag übergeben. Holztrattner dankte Buchner bei der Verabschiedung für dessen umsichtige und kooperative Arbeit und überreichte ihm als sichtbares Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung den Glaspokal des Salzburger Landtages.

Johann Buchner könne stolz auf seinen Bildungs- und Berufsweg sein, blickte Präsident Holztrattner bei der Verabschiedung zurück: Neben dem Beruf als Buchhalter in der Privatwirtschaft, den Buchner bis 1992 ausgeübt hat, hat er die Externistenreifeprüfung an der Handelsakademie in Salzburg abgelegt und dann die die Lehramtsberechtigung für den betriebswirtschaftlichen Unterricht und politische Bildung an Berufsschulen erlangt. Offensichtlich sei das dem jungen und wissensbedürftigen Hans Buchner nicht genug gewesen, so Holztrattner. Neben der Tätigkeit als Berufschullehrer absolvierte er das Studium der Politikwissenschaften und der Nationalökonomie. Mit dem Abschluss des Studiums 1977 hat auch seine politische Tätigkeit als Sekretär im FPÖ-Klub bis 1983 begonnen. Von 1984 bis 1992 war Buchner Abgeordneter zum Salzburger Landtag und Klubobmann der FPÖ. Nebenbei war er in dieser Zeit Organisationsberater beim Land Salzburg.

Den Höhepunkt seiner beruflichen Laufbahn erreichte Buchner im Mai 1993 mit der Bestellung zum Direktor des Landesrechnungshofes. Präsident Holztrattner verwies darauf, dass Johann Buchner nach der Schaffung des neuen Landesrechnungshofgesetzes der erste Direktor des Salzburger Landesrechnungshofes gewesen sei, der unter neuen gesetzlichen Voraussetzungen seinen Dienst versehen hatte.

Natürlich gäbe es noch viele Facetten des abwechslungs- und arbeitsreichen Berufslebens des Hans Buchner zu erwähnen, so Holztrattner abschließend. Aber schon dieser kurze Abriss zeige das besondere Engagement, welches dieser in seiner politischen Arbeit stets gelebt habe. J24-11A 

Franz Neumayr wird den Redaktionen für das Landespressebüro Fotos von der Verabschiedung Buchners  anbieten.