Ehrenzeichen für Spitzensportler und verdiente Funktionäre

Raus überreichte Sport-Ehrenlorbeer und Salzburger Sportehrenzeichen

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.05.2006
 
(LK)  Sportreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Othmar Raus überreichte gestern, Montag, 8. Mai, in der Salzburger Residenz Auszeichnungen an Salzburger Spitzensportler und verdiente Funktionäre. "Salzburgs Sportlerinnen und Sportler haben uns in den vergangenen Monaten viel Freude bereitet. Zahlreiche Triumphe bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften sowie auch auf nationaler Ebene haben die Herzen der Salzburger Sportfans höher schlagen lassen. Neben Talent, enormer Einsatzbereitschaft und viel Trainingsfleiß der Sportlerinnen und Sportler braucht es für solche Erfolge auch entsprechend kompetente und engagierte Trainerinnen und Trainer sowie auch Funktionärinnen und Funktionäre", so Raus.

Hervorragende Leistungen im Spitzensport seien aber ohne entsprechende Nachwuchsförderung und Investitionen in lokale Sportstätten nicht möglich. Das Land Salzburg werde sich daher auch weiterhin in diesem Bereich engagieren. Salzburger Spitzensportlerinnen und -sportler auf dem Weg zu Ihren Erfolgen zu unterstützen bedeute, Jugendlichen sinnvolle, positive Vorbilder zu geben. Zu guter Letzt seien Investitionen in den Salzburger Sport auch Impulse für den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Salzburg. "Gerade auch im Hinblick auf unsere - hoffentlich erfolgreiche - Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2014 ist der eingeschlagene Weg zum Ausbau des "Sportlandes Salzburg" konsequent weiterzugehen", stellte der Sportreferent fest.

Den Salzburger Sport-Ehrenlorbeer in Gold, Stufe 6 erhielt die Behindertensportlerin Danja Haslacher (Thalgau), den Salzburger Sport-Ehrenlorbeer in Gold, Stufe 4 die Schirennläuferin Alexandra Meißnitzer (Abtenau), den Salzburger Sport-Ehrenlorbeer in Gold der Schirennläufer Reinfried Herbst (Unken), die Snowboarderin Doresia Krings (Obertauern) sowie der Flugsportler Dipl.-Ing. Thomas Weissenberger (Salzburg) und den Salzburger Sport-Ehrenlorbeer in  Silber der Tischtennisspieler Gottfried Bär (Salzburg).

Salzburger Sportehrenzeichen in Gold wurden verliehen an: Dir. Manfred Brunner (Bad Gastein), Joachim Glaser (Salzburg), Franz Grünwald (Salzburg), Gertrude Grünwald (Salzburg), Herbert Jungwirth (Salzburg), Landespolizeikommandant Generalmajor Ernst Kröll (Saalfelden), Präsident Richard Leitner (Salzburg), Helmut Messner (Salzburg), Gerd Prohaska (Salzburg), Alfred Reichl (Bürmoos), Gerhard Roitmayer (Elsbethen-Glasenbach), Eduard Schnitzhofer (Stuhlfelden), Dr. Gerhard Schreder (Salzburg), Adolf Schwaiger (Kuchl), Paul Stadler (Strobl), Walter Stöcklinger (Saalfelden), Ing. Gerhard Strasser (Seekirchen) und Rudolf Suppik (Salzburg).

Salzburger Sportehrenzeichen in Silber erhielten: Josef Brückler (Golling), Kaspar Brückler (Golling), Norbert Dornik (Salzburg), Gottfried Eisinger (Bad Dürrnberg), Franz Fahrnik (Saalfelden), Dir. Ursula Hinterseer (Salzburg), Kurt Hofmann (Unken), Michael Kaml (Flachau), Konrad König (Hallein), Barbara Rieser (Zell am See), Rudolf Rieser (Zell am See), Rupert Riess (Rauris), Heinrich Schaar (Salzburg), Wolfgang Schintlmeister (Anif), Rudolf Schmiderer (Wals), Josef Schnöll (Kuchl) und Franz Vierthaler (Schwarzach) .